Bei pflegenden Angehörigen kann der Erfahrungsaustausch in einer Selbsthilfegruppe zur Regeneration von Körper und Geist beitragen.

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen bieten Angehörigen Rat, Hilfe, Information und Erfahrungsaustausch – hierdurch wird es möglich die Isolation zu überwinden, die oftmals sowohl für Betroffene wie auch für Angehörige mit der Demenzerkrankung verbunden ist. Der gegenseitige Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit über seine Sorgen sprechen zu können, vermittelt das Gefühl, dass man mit der schwierigen Situation nicht alleine dasteht und hilft Stress abzubauen. Teilnehmer erhalten für die Alltagsbewältigung hilfreiche Tipps im Umgang mit dem Erkrankten und zum Thema Pflege.

Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation zum Corona-Virus werden die Termine verschoben – bitte setzen Sie sich zwecks Terminabsprache mit dem Veranstalter in Verbindung!

Unser Selbsthilfegruppenangebot in Rheinland-Pfalz (alphabetisch sortiert) – Termine bitte telefonisch erfragen

Bad Bergzabern
Tagesstätte 
Danziger Straße 29
Kontakt:
Frau Eileen Stasik
Eileen.Stasik@pfalzklinikum.de
Tel.: 0162 2336239
Jeden 4. Freitag im Monat
Selbsthilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz

 

Birkenfeld (auf Anfrage)
Kirchliche Sozialstation
Schönenwaldstr.1
55765 Birkenfeld
Kontakt:
Frau Susanne Saar
Tel.: 06783-7880

Boppard/Emmelshausen
Demenzsprechstunde
durch den Pflegestützpunkt
Kontakt:
Frau Monika Vogt-Schmitt
Tel.: 06747-937732

Germersheim
Caritas-Altenzentrum St. Elisabeth
Rediutstr. 1
76726 Germersheim
Kontakt:
Frau Ulrike Lutz
Tel.: 06232-6837337
Fr. Smetan
Tel. 07274/94710
Selbsthilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Idar-Oberstein
AWO-Seniorenzentrum
Turnhallenstr. 1
55743 Idar-Oberstein
Kontakt:
Frau Annette Reinhard
Tel.: 06781-563633
Frau Hannelore Eck
Tel.: 0171 2114416

 

Kaiserslautern
AWO Seniorenheim
Donnersbergstr. 84
67657 Kaiserslautern
Kontakt:
Herr Rudi Wendel
Tel. 0631-3403608
Frau Petra Landau
Tel. 0631-4153635
Selbsthilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Weitere Informationen zu den Gruppentreffen

Katzenelnbogen
Senioren-Centrum
Aarstr. 15
56368 Katzenelnbogen
Kontakt:
Frau Rita Schmitt
Tel.: 06486-903616

Klingenmünster
Pfalzklinikum für Phychiatrie und Neurologie
Weinstr. 100
76889 Klingenmünster
Kontakt:
Frau Eileen Stasik
Tel.: 06349-9002680
Das Pfalzklinikum bietet SHG für Angehörige in Bad Bergzabern und Landau an.

Kusel
Mehrgenerationenhaus
Fritz Wunderlichstrasse 51
66869 Kusel

Kontakt:
Frau Weber
E-Mail: r.weber-kusel@t-online.de
Telefon:  01757152611
Frau Gabi Müller
Email: muellergabila@web.de
Tel.: 0157/ 52112986     
Selbsthilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz
Weitere Informationen zu den Gruppentreffen                            

Landau
MVZ
Paul-von-Denis-Straße 2a
Kontakt:
Frau Eileen Stasik
Eileen.Stasik@pfalzklinikum.de
Tel.: 0162 2336239
Jeden 1. Mittwoch im Monat
Selbsthilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Landau/Ilbesheim
Ergotherapiepraxis Lorenz&Labbé
Frühmeßstrasse 17,
76831 Ilbesheim

Kontakt:
Frau Susanne Muna-Lorenz
eMail: munalorenz75@gmail.com
Weitere Infos: www.ergo-demenz.de
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Lambrecht
AWO Seniorenhaus „Lambrechter Tal“
Klostergartenstr. 1
67466 Lambrecht
Kontakt:
Herr Uwe Morgenstern
Tel.: 06325-1801526



Alzheimer Gesellschaft RLP
Geschäftsstelle
Mundenheimer Str. 239
67061 Ludwigshafen
Tel. 0621-569860
Selbsthilfe Frontotemporale Demenz FTD

LU-Oggersheim
Schillerwohnstift
Kapellengasse 25
67071 LU-Oggersheim
Kontakt:
Frau Ulrike Huster
Tel.: 0621-68820
SHG z.Z. nicht aktiv, aber Frau Huster steht als Ansprechpartnerin für Fragen zum Thema Demenz zur Verfügung.

LU-Ruchheim
Ev. Gemeindehaus
Fußgönheimer Str. 52
67071 LU-Ruchheim
Kontakt: 
Frau Monika Bechtel
Tel. 0621-656184
Frau Bärbel Ginter
Tel.: 06237-8619
Selbsthilfe für Angehörige

Maxdorf
Maximilianstift
Wormser Str. 10
67133 Maxdorf
Kontakt:
Frau Esther Lohrer
Tel. 06237-4060

 

Neustadt an der Weinstraße
Mehrgenerationenhaus
Hartmann Str. 10
67433 Neustadt
Kontakt:
Frau Martina Horak-Werz
Tel.:06321 398934 oder 01785598311
eMail: martina.horak-werz@evkirchepfalz.de
Frau Lieselotte Skade
Tel.: 06321-9378911
SHG für Angehörige von Menschen mit einer Demenz
SHG für Menschen mit einer Demenz und ihre Angehörigen

Oppenheim
Pflegestützpunkt
Postplatz 11
55276 Oppenheim
Kontakt:
Frau Sabine Weinheimer
sabine.weinheimer@pflegestuetzpunkte-rlp.de
Tel. 06133-5719970

Pirmasens
66953 Pirmasens
Kontakt:
Edda Merz
Tel. 06331-76339
Christoph Prost
christoph.prost@alzheimer-gesellschaft-rhpf.de
Tel. 01511 7624895
Selbsthilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Rockenhausen
Psychiatrische Tagesklinik Rockenhausen
Krankenhausstraße 10
67806 Rockenhausen
Kontakt:
Fr. Victoria Ginkel
Tel. 06381/920-980
viktoria.ginkel@pfalzklinikum.de
www.demenznetzwerk-donnersbergkreis.de
* Jeden ersten Donnerstag im Monat
* 18:00-20:00 Uhr
* Anmeldung erforderlich

Rodalben
66976 Rodalben
Kontakt:
Edda Merz
Tel. 06331-76339
Christoph Prost
christoph.prost@alzheimer-gesellschaft-rhpf.de
Tel. 01511 7624895
Selbsthilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Speyer
Salier-Stift
Obere Langgasse 5a
67346 Speyer
Kontakt:
Frau Kornelia Willenbacher
Tel. 06232-207440

Zweibrücken
Ökumenische Sozialstation
Stadt Zweibrücken e.V.
Landauer Str. 51
66482 Zweibrücken
Kontakt:
SHG ist z.Z. nicht aktiv

Online-Angehörigengruppe via ZOOM
* jeden 4. Mittwoch im Monat
* überregionales Angebot
Anmeldung unter:
06331/809333  oder 
info@demenz region swp.de
weitere Infos: http://www.demenz-region-swp.de

Sie sind nicht fündig geworden? Hier finden Sie deutschlandweit weitere Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe:

Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe finden

l

J

Überlegen Sie, eine neue Selbsthilfegruppe ins Leben zu rufen?

Wir beraten und unterstützen Sie gerne in den folgenden Bereichen:

  • Gruppenaufbau
    Aufbau einer Angehörigengruppe
    Aufbau einer Gruppe für Betroffene 
  • Beratung und Begleitung 
  • Fortbildung 
  • Vernetzung 

Vorab aber bieten wir ausführliche persönliche Informationen zum Gruppenaufbau.

Für eine evtl. Auftaktveranstaltung zur Gründung einer Angehörigengruppe sind wir bei der Suche nach Referenten behilflich und beteiligen uns nach Möglichkeit auch gern selbst mit einem Vortrag. Außerdem bieten wir unseren Informationsstand und vielfältiges Informationsmaterial zum Thema Demenz an.

Für die Leiter von Angehörigengruppen ist der Zugang zu möglichst maßgeschneiderten Fortbildungsangeboten unerlässlich, damit sie ihre Arbeit einerseits sinnvoll reflektieren, andererseits auch motiviert und mit neuen Anregungen fortsetzen können.

Wir bieten die Vermittlung von Referenten und Inhalte an, die den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer entsprechen.

 

Unsere Selbsthilfegruppen werden durch das Land Rheinland-Pfalz, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, gefördert.