Angebote zur Unterstützung im Alltag können pflegende Angehörige entlasten und helfen Pflegebedürftigen, möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben.

Ehrenamtliche Angebote zur Unterstützung im Alltag

Seit Januar 2017 haben alle Pflegebedürftigen der Pflegegrade 1 bis 5 bei ambulanter Pflege einen Anspruch auf Entlastungsleistungen, wenn sie zu Hause gepflegt werden. Den Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich gibt es zusätzlich zu anderen Leistungen der Pflegeversicherung. Der Entlastungsbetrag steht als Guthaben zur Verfügung, Rechnungen werden gesammelt und bei der Pflegekasse eingereicht. Nicht genutzte Beträge können angespart und später genutzt werden.

Angebote zur Unterstützung im Alltag werden in der Regel von geschulten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern erbracht und sind kostengünstiger als ausgebildetes Pflegepersonal.  Die Entlastungsleistungen umfassen je nach Bedarf z.B. stundenweise Betreuung zu Hause, begleitete Spaziergänge, Hilfen bei der Strukturierung des Alltags, Begleitung bei Behörden- oder Arztbesuchen und vieles mehr.

Im Folgenden finden Sie Adressen von unseren Kooperations- und Netzwerkpartnern mit nach Landesrecht anerkannten und ehrenamtlich geprägten Angeboten zur Unterstützung im Alltag.

Weitere Angebote zur Unterstützung im Alltag in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Ehrenamtliche Angebote zur Unterstützung im Alltag in Ludwigshafen

Nachbarschaftshilfe Ludwigshafen

Die Nachbarschaftshilfe Ludwigshafen ist ein Besuchsdienst zur Begleitung und Unterstützung im Alltag. Sie unterstützt ältere, kranke und behinderte Menschen in Ludwigshafen bei der Bewältigung schwieriger häuslicher Situationen. Sie ergänzt das Angebot der vorhandenen ambulanten Dienste, daher kann Sie keine kontinuierliche Kranken- und Körperpflege sowie ausschließliche Putzarbeiten übernehmen. Die Nachbarschaftshilfe ist in ganz Ludwigshafen tätig.

Kontakt:

Birgit Kambert
Nachbarschaftshilfebüro
Jakob-Binder Straße 13
67063 Ludwigshafen

 

Tel.: 0621/5401470
Fax: 0621/5401471
Mail: info@nachbarschaftshilfe-lu.de

https://www.nachbarschaftshilfe-lu.de/

Bürozeiten: Mo, Di und Do jeweils 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ehrenamtliche Angebote zur Unterstützung im Alltag im Raum Kaiserslautern

Netzwerk Demenz Kaiserslautern

Beratungs- und Koordinierungsstelle Demenz

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.V.

Nicole Jörg
Augustastr. 16-24
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 / 800 93 – 116

Das Netzwerk Demenz ist ein informeller Zusammenschluss von Einrichtungen aus Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden, Gesundheitspflege, und -bildung, Selbsthilfe und Ehrenamt, der Ärzteschaft sowie privaten Anbietern.

Ziel des Netzwerks ist es, die Situation pflegender Angehöriger und betroffener Demenzkranker nachhaltig zu verbessern. Unter dieser Zielsetzung entwickeln Netzwerkangehörige z.B. Qualifizierungskurse für ehrenamtliche Laienhelfer zur Entlastung Angehöriger von Demenzkranken, sowie Ideen für niedrigschwellige Betreuungsangebote. Sie organisieren Vorträge, initiieren Veranstaltungen und betreiben Öffentlichkeitsarbeit, um das Thema Demenz aus der Tabuzone zu holen.

Malteser Hilfsdienst

Weitere Informationen und Anmeldung:
Carmen Nebling
Koordinatorin Demenzhilfe der Malteser Kaiserslautern
Tel. 0631-3418218
Handy: 0151-14084631
Email: Carmen.Nebling@malteser.org
Web: www.malteser-kaiserslautern.de

Der Malteser Hilfsdienst bietet ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung für Menschen mit Demenz und pflegende Familien in Kaiserslautern. Neben der stundenweisen Betreuung zu Hause durch ehrenamtliche Demenzbegleiter gibt es einen offenen Treff für Angehörige und mehrmals jährlich ökumenische Gottesdienste, die speziell auf die Bedürfnisse von dementiell Veränderten zugeschnitten sind. Im Malteser Nachtcafé kommen Demenz veränderte Senioren unter Leute während Angehörige sich einen freien Samstagabend gönnen können. Das Malteser Nachtcafé wird von ehrenamtlichen Demenzbegleiterinnen der Malteser eng betreut. Bei Bedarf holt ein Fahrdienst der Malteser die Senioren ab und bringt sie nach dem Nachtcafé wieder nach Hause.

Ehrenamtliche Angebote zur Unterstützung im Alltag im Raum Mainz

Sie leben alleine und freuen sich über Besuch oder benötigen Unterstützung im Haushalt? Sie wollen sich als pflegende Angehörige eine Auszeit gönnen und Ihren Angehörigen zuhause gut versorgt wissen?

MAINZuhause bietet eine Betreuung, Begleitung und Beratung von Senioren, Menschen mit Demenz und ihre Angehörige durch einen Betreuungsdienst mit fest angestellten hauptberuflichen MitarbeiterInnen sowie niedrigschwellige Betreuungsangebote durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Eine Abrechnung mit der Pflegekasse ist möglich.

https://www.mainzuhause.com/

Kontakt:

MAINZuhause
Ulrike Gottron-Johannides

Wespenweg 4
55128 Mainz-Bretzenheim

Tel.: 0 61 31 – 9 01 89 57
(Betreuungsdienst)

 Tel.: 0 61 31 – 4 98 16 09
(niedrigschwellige Betreuungsangebote)

info@mainzuhause.com

https://www.mainzuhause.com/

Die Betreuungen werden in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Rheinland-Pfalz von Ehrenamtlichen erbracht. Sie erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung. Die hierfür erforderliche Schulung erfolgt ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft RLP. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, können Sie gerne Frau Gottron-Johannides kontaktieren.