Frau Knapp trinkt nicht und will nicht in die Tagespflege – was kann Marte Meo bewirken?

Vier kurze Ausschnitte aus dem Film MENSCH LEUTE Die Glücksjägerin HD zeigen sehr anschaulich am Beispiel der an Alzheimer Demenz erkrankten Frau Knapp, wie die Marte Meo Methode funktioniert und wie Marte Meo helfen kann, schwierige Verhaltensweisen zu reduzieren.

Marte Meo Erklär-Video 1/4 

Die demenzkranke Frau Knapp zieht sich zunehmend aus dem Familienleben zurück. Gespräche finden nicht mehr statt, auf angebotene Aktivitäten wie z.B. in die Tagespflege zu gehen oder auch nur etwas zu trinken antwortet sie immer „Nein“. Die Familie ist überfordert und bittet die Marte Meo Therapeutin Karola Becker um Hilfe. Diese nimmt mit ihrer Videokamera unproblematische Alltagssituationen auf, diese stellen die Grundlage des weiteren Vorgehens dar.

Marte Meo Erklär-Video 2/4

Karola Becker analysiert die in der Familie aufgenommenen Filmsequenzen nach Situationen, in denen die Kommunikation bereits gut gelingt und als wertvolle Ressource genutzt werden kann. Sie sucht nach Anschlußmomenten, die Voraussetzung sind, damit MmD verstehen können. Die Marte Meo-Therapeutin bespricht die Ergebnisse ihrer Analyse mit Christa, und zeigt ihr mit Hilfe der Filmaufnahmen, wo sie ihrer Schwiegermutter Zeit gibt um in Anschluß zu kommen und wie sie dies genau macht (mit einem schönen Gesicht). Gezielt wird der nächste Entwicklungsschritt besprochen.

Marte Meo Erklär-Video 3/4

Das neue Kommunikationsverhalten zeigt erste Erfolge: Frau Knapp fühlt sich besser verstanden und zeigt wieder Interesse an Gesprächen und den Menschen in ihrer Umgebung. Während ausreichendes Trinken kein Problem mehr darstellt, wird der Besuch der Tagespflege weiterhin abgelehnt. Anhand weiterer Videoanalysen zeigt Karola Becker der Schwiegertochter positive Interaktionen, die im Alltagsgeschehen oft nicht mehr wahrgenommen werden.

Durch die Kraft der Bilder kann kleinschrittig gezeigt werden wie Christa den Aufmerksamkeitsfocus (sieht Nudel auf der Hose) ihrer Schwiegermutter wahrnimmt, dadurch fühlt sich ihre Schwiegermutter im jetzigen Moment gesehen. Dadurch bekommt Fr. Knapp das Gefühl, dass Christa sich für ihre Wahrnehmung interessiert. Anschluss und Kontakt sind hergestellt. Sicherheit und Orientierung werden gefördert.

Danach sagt Christa: “Magda da ist noch was zu trinken, schwenk´s runter“. Sie hat eine entspannte Tonlage und ein freundliches Gesicht und wiederholt nochmals was Fr. Knapp tun kann. Fr. Knapp versteht und kann aus eigener Kraft trinken.

Marte Meo Erklär-Video 4/4

Nach weiteren 3 Wochen mit Marte Meo basierter Kommunikation hat Frau Knapp erneut Fortschritte gemacht: sie kann bis 100 zählen, führt Unterhaltungen mit ihrer Schwiegertochter und auch ihre motorischen Fähigkeiten haben deutlich zugenommen. Durch ihre Bereitschaft in die Tagespflege zu gehen hat sich die Lebensqualität der gesamten Familie verbessert.

 

Durch Marte Meo hat es Christa „aus eigener Kraft“ geschafft, sich auf den veränderten Wahrnehmungshorizont ihrer Schwiegermutter einzulassen und wieder mit ihr in Kontakt zu kommen. Durch diesen „Türöffner“ ist es gelungen, Frau Knapp zu aktivieren und schwierige Verhaltensweisen zu reduzieren.

Die Nutzung der Filmausschnitte aus dem Film „Die Glücksjägerin“ ((c) SWR 2017, (p) MenschenbilderTV, Autor: Jörg Buschka, Kamera: Andreas Schlosser, Redaktion: Sara Endepols, Achim Streit (Erstausstrahlung: 03.04.2017, 18.15 Uhr, Mensch Leute, SWR Fernsehen)) erfolgt mit freundlicher Genehmigung des SWR für die Alzheimer Gesellschaft Rheinland-Pfalz. Ein herzliches Dankeschön gilt auch Familie Knapp für die Einwilligung zur Veröffentlichung der Filmaufnahmen sowie für Karola Becker für die redaktionelle Unterstützung.

Mit Marte Meo herausfordernde Verhaltensweisen reduzieren

Marte Meo („aus eigener Kraft“) hat das Ziel, den Menschen mit Demenz (MmD) und seine Angehörigen wieder miteinander in Kontakt zu bringen.

Dabei werden Alltagssituationen anhand kurzer Videosequenzen betrachtet und die Wirkung und das Zusammenspiel aller Kommunikationselemente (Sprache, Tonfall, Gestik, Mimik) auf das Verhalten des MmD analysiert. Dieses erlaubt den Angehörigen, sich in die veränderte Wahrnehmung des Erkrankten einzufühlen und die eigene Kommunikation bewusster unterstützend anzuwenden. Der MmD fühlt sich besser verstanden, schwierige Verhaltensweisen werden seltener, selbst verloren geglaubte Fähigkeiten können wieder aufleben.

Marte Meo passt sich den Alltagssituationen an, der Fokus wird immer auf die wesentlichen Marte Meo Elemente gelegt, die videobasiert gezeigt werden: