Diese Seite verwendet Cookies.

Unsere Webseite verwendet Cookies für eine bestmögliche Bereitstellung unserer Informationen und Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und den darin enthaltenen Diensten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies - wie beschrieben - verwenden.
OK

Beratung

kostenlos und professionell unter der Rufnummer:

06 21-569 860

 

Info und Service

Demenzen beginnen meist erst im höheren Lebensalter. Wenn ein Mensch aber bereits im
berufstätigen Alter an einer Demenz erkrankt, stellt dies die Familie vor ganz besondere
Herausforderungen. Der Beruf muss aufgegeben werden, Kinder müssen den langsamen Verlust
eines Elternteils miterleben und die ganze Lebensplanung wird infrage gestellt. In dem
europäischen Projekt RHAPSODY (Research to Assess Policies and Strategies for Dementia in
the Young) wurde ein Online Ratgeber zur Demenz im jüngeren Lebensalter in Form eines
E-Learning Angebots in drei Sprachen entwickelt. Der Online Ratgeber soll insbesondere
Angehörige der Betroffenen dabei unterstützen, das gemeinsame Leben mit der Krankheit zu
gestalten. Er informiert zu medizinischen Aspekten, zum Umgang mit den Erkrankten, zu
rechtlichen Fragen und Unterstützungsangeboten. Der Ratgeber unterstützt Angehörige außerdem
dabei, mit den Veränderungen in der Beziehung zu den Erkrankten umzugehen und dabei die
Sorge für sich selbst nicht zu vergessen.
Die deutsche Version des RHAPSODY Online Ratgebers steht unter 
www.ratgeber-junge-demenz.de auf den Internetseiten der DAlzG kostenlos zur Verfügung.

Ratgeber zu Demenz bei jüngeren Menschen
 

Hintergrund

In Deutschland leben heute etwa 1,6 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60%
davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzkranken wird bis 2050 auf
3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.


RHAPSODY

Das Projekt RHAPSODY startete im April 2014. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie im
Internet unter www.rhapsody-project.eu [1].
 
RHAPSODY wird im Rahmen der EU-Joint-Programming-Initiative - Neurodegenerative
Erkrankungen (JPND) in Deutschland durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung
(BMBF) unterstützt. JPND ist die größte globale Forschungsinitiative mit dem Ziel, die mit
neurodegenerativen Erkrankungen einhergehenden Herausforderungen anzugehen. Im Rahmen
von JPND sollen gemeinschaftlich und grenzenübergreifend koordinierte Forschungsaktivitäten zur
Erforschung der Ursachen, Behandlung und Versorgung von Menschen mit neurodegenerativen
Erkrankungen gefördert werden. www.jpnd.eu [2]
 
Es ist dringend erforderlich eine eingehende Diagnostik und intensive Behandlung durchzuführen.
Weitere Informationen finden Sie hierzu unter: Hier


Infoblätter "Das Wichtigste"

1 Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen 

2 Die neurobiologischen Grundlagen der Alzheimer Krankheit

3 Die Diagnose der Alzheimer-Krankheit und anderer Demenzerkrankungen 

4 Die Genetik der Alzheimer-Krankheit 

5 Die medikamentöse Behandlung der Demenz 

6 Die nicht-medikamentöse Behandlung von Demenzerkrankungen 

7 Die Entlastung pflegender Angehöriger 

8 Die Pflegeversicherung 

9 Das Betreuungsrecht 

10 Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung 

11 Die Frontotemporale Demenz 
 
12 Klinische Forschung
 
13 Ambulant betreute Wohngemeinschaft für Demenzkranke 
 
14 Die Lewy-Körperchen-Demenz 
 
15 Allein leben mit Demenz
 
16 Demenz bei geistiger Behinderung 
 
17 Urlaubsreisen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörige 
 
18 Schmerz erkennen und behandeln 
 
19 Autofahren und Demenz 
 
20 Wahlrecht und Demenz 



Verständniskärtchen











 


 

ISPG Mannheim - Institut für Studien zur Psychischen Gesundheit

Gedächtnisvorsorge 50+ 

KogiFit 

KogiFit+ 

Vorbeugung und Behandlung von Gedaechtnisstoerungen

 

Broschüren

 
Ratgeber Demenz

Ratgeber Demenz -
Informationen für die häusliche Pflege


Bestellung unter:
Bestell-Nr. BMG-P-11021

Schriftlich: Publikationsversand der Bundesregierung,
                  Postfach 481009, 18132 Rostock
Tel:  030-182 722 721 · Fax: 030-18 102 722 721
E-Mail: publikationen@bundesregierung.de

Download

Leben mit Demenzkranken
Hilfen für schwierige Verhaltensweisen
und Situationen im Alltag


Bestellung unter:
Onlineshop der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege vermeiden -
Es geht auch anders!


Bestellung unter:
Schriftlich: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und
                  Demografie, Bauhofstraße 9, 55116 Mainz

Onlineshop des MSAGD
Download

Konflikte im Heim?
Verbraucherschlichtung als Chance


Bestellung unter:
Schriftlich: BAGSO, Thomas-Mann-Str. 2-4, 53111 Bonn
Tel.  02 28-249 99 30 · Fax: 02 28-269 993 20
E-Mail: kontakt@bagso.de

Download

Entlastung für die Seele -
Ein Ratgeber für pflegende Angehörige


Bestellung unter:
Schriftlich: BAGSO, Thomas-Mann-Str. 2-4, 53111 Bonn
Tel.  02 28-249 99 30 · Fax: 02 28-269 993 20
E-Mail: kontakt@bagso.de

Download

Mit Demenz im Krankenhaus
Informationen für Angehörige von Menschen mit Demenz


Bestellung unter:
Onlineshop der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
Download

Was kann ich tun?
Tipps und Informationen für Menschen mit beginnender Demenz


Bestellung unter:
Onlineshop der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
Download

Menschen mit Demenz begegnen


Bestellung unter:
Schriftlich: LZG, Hölderlinstr. 8, 55131 Mainz
Tel.  061 31-206 90 · Fax: 061 31-206 969

Download

Zeit für mich - Erholung von der Pflege


Bestellung unter:
Schriftlich: LZG, Hölderlinstr. 8, 55131 Mainz
Tel.  061 31-206 90 · Fax: 061 31-206 969

Download

Demenz im jüngeren Lebensalter


Bestellung unter:
Onlineshop der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.

Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen
für Angehörige von Demenzkranken, ehrenamtliche und
professionelle Helfer


Bestellung unter:
Onlineshop der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.







 

 

 



 

 

 

Spenden & Helfen
 

Unsere Konten:

Deutsche Bank Ludwigshafen
IBAN: DE 58 5457 0024 0011 5014 00
BIC:   DEUTDEDB545

VR Bank Rhein-Necker eG
IBAN: DE15 6709 0000 0002 4210 38
BIC:   GENODE61MA2

 

Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre komplette Anschrift an, damit wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden können.


Beitrittserklärung zum
Downloaden

Durch Ihre Mitgliedschaft können Sie
die Arbeit der Alzheimer Gesellschaft unterstützen.
Bitte denken Sie darüber nach!

Anmeldung